Gokupedia
Advertisement
Gokupedia

Yi Xing Long, auch Omega-Shenlong, ist der 1-Stern-Teufelsdrache und beherrscht kein bestimmtes Element, kann als Super Yi Xing Long jedoch alle Fähigkeiten der anderen Teufelsdrachen annehmen. Erschaffen wurde er durch den Wunsch Popos, alle wieder zum Leben zu erwecken, die durch Freezer und seinen Untergebenen getötet wurden, was im Anime jedoch nicht erwähnt wird und nur im Dragon Ball GT: Perfect File 3 nachzulesen ist.

Allgemeines[]

Yi Xing Long erscheint als großer, humanoider, weißer Drache mit blauem Bach und schwarzen Stacheln. Aus seinem Kopf ragen zwei große, fleischige Hörner hervor und aus seiner Oberlippe zwei winzige Fühler, die ihm das Aussehen eines Schnurrbarts verleihen. Lange schwarze Stacheln ragen aus seinen Schultern, Ellbogen, Rücken und Knien heraus. Zwei weitere fleischige Stacheln ragen aus den Seiten seiner Brust heraus,. Auf seiner Stirn ist der 1-Stern-Dragon-Ball zu sehen. Er wurde aus einem der stärksten und selbstlosesten Wünsche geboren und ist der egoistischste, rücksichtsloseste und böseste aller Teufelsdrachen. Die Größe dieses Wunsches ließ sogar Shenlong selbst fragen, ob er die Macht habe, ihn zu erfüllen. Dieser Wunsch hatte eine enorme Menge negativer Energie erzeugt, höchstwahrscheinlich die negativste Energie aller Wünsche, was Yi Xing Longs überwältigende Kraft erklärt und ihn zum mächtigsten unter den anderen Drachen gemacht hat. Er empfindet kein Mitleid mit irgendeiner Lebensform und vernichtet sogar seine Mitteufelsdrachen, wenn es seinem ultimativen Ziel der universellen Vernichtung zugute kommt. Er genießt es auch, seine Feinde daran zu erinnern, dass sie an seiner Existenz schuld sind. Wenn er die sechs anderen Dragon Balls verschluckt verwandelt er sich zu Super Yi Xing Long, wodurch er die Fähigkeiten aller anderen sechs Teufelsdrachen beherrscht und zehnmal stärker als in seiner Grundform ist. Optisch unterscheidet sich diese Form neben optischen Veränderungen im Gesicht insofern als die Dragon Balls sich auf seiner Brust befinden.

Dragon Ball GT[]

Yi Xing Long taucht erstmals auf als Son-Goku San Xing Long besiegt. Si Xing Long überreicht Son-Goku eine Medizin für seine Augen, deren Sehkraft durch den Kampf mit San Xing Long nachgelassen hat und Pans Rucksack mit den Dragon Balls. Yi Xing Long jedoch zerstört die Medizin mit einem Distanzangriff, schießt auf Son-Goku und tötet dabei Si Xing Long, der sich schützend auf Son-Goku stürzt. Son-Goku steht Yi Xing Long daher nahezu blind gegenüber. Es entbrennt einer harter Kampf zwischen den beiden in dem die Dragon Balls aus Pans Rucksack in der Gegend verstreut werden; aufgrund der Tatsache, dass Son-Goku vom Kampf mit San Xing Long noch geschwächt ist, gewinnt Yi Xing Long schnell die Oberhand. Als ein KI-Angriff von Yi Xing Long Son-Goku verfolgt landet dieser mit dem Kopf nach unten hängend an einer Turmstange, verwandelt sich vom Super-Saiyajin 4 wieder zurück und wird von Yi Xing Long zu Boden geworfen. Oob jedoch federt seinen Sturz ab, so dass Son-Goten seinen immer noch nicht sehfähigen Vater auffangen kann. Auch Mr. Satan, Chichi, Videl, Trunks und Son-Gohan kommen dazu. Trunks, Son-Goten und Son-Gohan übertragen ihre Energie auf Son-Goku, während Oob versucht, Yi Xing Long etwas aufzuhalten. Dieser versucht zwar die Energieübertragung zu stören, kann sie jedoch nicht verhindern, wodurch Son-Goku wieder zum Super-Saiyajin 4 wird und der Kampf wird fortgesetzt. Son-Goku feuert eine zehnfache Kamehameha auf Yi Xing Long und alle denken, Yi Xing Long sei besiegt. Dieser jedoch steigt aus den Trümmern des Schauplatzes hervor und verschluckt die restlichen sechs Dragon Balls, um zu Super Yi Xing Long zu werden. Yi Xing Long zerstört anschließend die komplette Gegend, so dass Son-Goku und er nahezu alleine sind. Son-Goku scheint - auch bedingt durch die Tatsache, dass Yi Xing Long sämtliche Fähigkeiten der anderen sechs Teufelsdrachen nun anwendet - den Kampf zu verlieren, gewinnt jedoch seine Sehkraft zurück, was er Yi Xing Long erst verschweigt, so dass dieser sich weiterhin in Sicherheit wiegt und Son-Goku einen Treffer gewährt. Son-Goku gelingt es, Yi Xing Long mit seiner wiedergewonnenen Sehkraft und einer Drachenfaust zu überraschen und bohrt ein Loch durch Yi Xing Longs Körper, der anschließend explodiert. Erneut wird angenommen, dass der Kampf gewonnen ist, doch kann sich Yi Xing Long regenerieren, weil er auch die Fähigkeiten von Wu Xing Long übernommen hat. Yi Xing Long greift daraufhin jeden von Son-Gokus Freunden brutal an und sämtliche seiner Freunde liegen am Boden. Son-Goku beschließt, sich mit Yi Xing Long in die Luft zu jagen, wobei er seine Lebensenergie in Lichtenergie umwandeln will. Plötzlich jedoch steht Vegeta in der Nähe und redet ihm diese Idee aus. Bulma erscheint wenige Zeit später mit ihrem Super-Brut-Wellen-Generator und transformiert Vegeta zum Wehraffen. Da Vegeta als Prinz der Saiyajins seinen Verstand als Wehraffe nicht verliert, gelingt Vegeta die Transformation zum Goldenen Wehraffen und anschließend jene zum Super-Saiyajin 4, so dass Yi Xing Long zwei Super-Saiyajin 4 gegenübersteht. Vegeta schlägt Son-Goku im Kampf gegen Yi Xing Long daraufhin eine Fusion vor. Damit diese gelingt halten Son-Goten, Son-Gohan und Trunks Yi Xing Long lange genug auf, so dass Gogeta als Super Saiyajin 4 aus der Fusion von Son-Goku und Vegeta entsteht. Dieser ist Yi Xing Long im Kampf kräftemäßig klar überlegen und veralbert Yi Xing Long provokant nicht zuletzt über seinen Phantombildtrick als er sich verfünffacht und fünf Kamehamehas auf Yi Xing Long feuern will aus denen aber lediglich Luftschlangen und Konfetti kommen. Der gereizte Yi Xing Long schießt seinen Powerball des Hasses, der mit der negativen Energie der Dragon Balls gefüllt ist, auf Gogeta, der diesen jedoch einfach zurückschießt und dabei in positive Energie umwandelt, wodurch auch die negative Energie, die die Erde umhüllt, aufgelöst wird. Gogeta feuert daraufhin eine Urknall-Kamehameha auf Yi Xing Long ab, die diesen trifft. Yi Xing Long verliert dabei die in ihn integrierten Dragon Balls, wird aber nicht vollständig besiegt. Als Gogeta seinen Angriff wiederholt, um Yi Xing Long entgültig zu besiegen, läuft die Zeit der Fusion ab, obwohl noch keine 30 Minuten vergangen sind. Yi Xing Long nutzt die Chance wieder alle sieben Dragon Balls zu verschlucken; Son-Goku gelingt es aber zumindest den ihm so wichtigen 4-Sterne-Dragon-Ball zu fangen und selbst zu verschlucken, so dass Yi Xing Long einen Dragon Ball fehlt. In der Folge wollen Son-Goku und Vegeta erneut fusionieren, was Yi Xing Long jedoch nicht zulässt. Dieser erkennt, dass Son-Goku bereits zu geschwächt ist und daher eine Fusion sowieso nicht funktionieren würde, so dass er beiden die Möglichkeit doch freiwillig gibt zu fusionieren. Son-Goku hat jedoch keinerlei Energie mehr, die Fusionen schlagen fehlt und Son-Goku verwandelt sich vom Super Saiyajin 4 wieder in seine Normalform zurück als plötzlich der 4-Sterne-Dragon-Ball auf seiner Stirn erscheint. Yi Xing Long greift mit einer Energiekugel den klein gewordenen Son-Goku und Vegeta als Super Saiyajin 4 an, doch in dem Moment als der Angriff die beiden zu treffen droht, löst sich der 4-Sterne-Dragon-Ball aus Son-Gokus Stirn und der von Yi Xing Long getötete Si Xing Long erscheint wieder und wehrt den Angriff ab. Da das Verschlucken der Dragon Balls durch Yi Xing Long diese wieder kontaminiert hat scheint Si Xing Long nun auf Yi Xing Longs Seite zu stehen, da ihm seine Milde durch das Verschlucken genommen wurde. Si Xing Long gibt vor Son-Goku selbst erledigen zu wollen, schlägt zuerst Vegeta zu Boden und kämpft anschließend gegen Son-Goku. Vegeta jedoch erkennt, dass Si Xing Long sich auffällig zurückgehalten hat und Yi Xing Long fordert Si Xing Long dazu auf, Son-Goku den Gnadenstoß zu verpassen, jedoch packt Si Xing Long plötzlich Yi Xing Long, fliegt mit ihm in den Himmel und umgibt beide in einen Feuerkreisel, da die positive Kraft Son-Gokus als dieser den 4-Sterne-Dragon-Ball verschluckt hat Si Xing Long wieder zur Besinnung gebracht hat und sowohl Son-Goku als auch Si Xing Long dabei Yi Xing Long getäuscht haben. Yi Xing Long und Si Xing Long sind daraufhin im Feuerkreisel im Himmel gefangen. Yi Xing Long will Si Xing Long im Feuerkreisel angreifen; da dies jedoch den Feuerkreisel zum Explodieren bringen würde lässt er dies. Um die Erde von Yi Xing Long zu befreien lässt Si Xing Long den Feuerkreisel explodieren. Nach der Explosion steht Si Xing Long alleine in den Himmel guckend auf dem Boden und Yi Xing Long scheint besiegt. Si Xing Long aber entschuldigt sich bei Son-Goku, der sich bedanken möchte und plötzlich zerspringt Si Xing Longs Körper und Yi Xing Long tritt aus diesem aus, so dass dieser erneut Yi Xing Long zum Opfer fällt. Yi Xing Long erklärt, dass er innerhalb des Feuerkreisels die sechs Dragon Balls auf Si Xing Long gefeuert und damit Si Xing Longs Körper übernommen hat, um den Angriff zu überleben. Yi Xing Long ist es durch das Besiegen von Si Xing Long daher auch gelungen den 4-Sterne-Dragon-Ball wieder zu verschlucken und befindet sich wieder in seiner stärksten Super-Yi-Xing-Long-Form. Noch bevor der Kampf nach dem Tod von Si Xing Long weitergeht verliert Vegeta plötzlich seine Form als Super Saiyajin 4. Da ihm der Saiyajin-Schwanz fehlt benötigt er erneut Brut-Wellen, um zum Super Saiyajin 4 transformieren zu können. Der Brut-Wellen-Generator ist jedoch durch einen Angriff von Yi Xing Long bereits zerstört, so dass sowohl Son-Goku als auch Vegeta Yi Xing Long in ihrer Grundform gegenüberstehen, da aufgrund des Größenunterschiedes der beiden auch eine Fusion nicht möglich ist, um fusioniert zum Super Saiyajin 4 werden zu können. Yi Xing Long bereitet eine negative Kugel vor mit der er beide in die Luft jagen will. Als er diese abfeuert bereitet Vegeta einen Final Flash vor, um die negative Kugel abzuwehren; Son-Goku jedoch stößt Vegeta zur Seite und versucht die Kugel mit bloßen Händen abzuwehren. Yi Xing Long jedoch erhöht die Kraft der negativen Kugel, sie explodiert, ein sehr großes Loch im Boden entsteht und Son-Goku verschwindet. Daraufhin sieht Yi Xing Long sich als Sieger und umhüllt die Erde wieder mit einer enormen negativen Energie, die durch das Bereinigen der Dragon Balls wieder etwas abgeklungen gewesen ist. Auf der Erde entstehen daher Gewitter, Überflutungen, Dunkelheiten und Feuer. Vegeta fordert die restlichen Familienmitglieder und Freunde auf sich in ein Raumschiff zu begeben und von der Erde erst einmal zu verschwinden in der Hoffnung sie können Yi Xing Long irgendwann später aufhalten. Daraufhin stellt sich Vegeta ein letztes Mal Yi Xing Long zumindest als Super Saiyajin in den Weg. Trunks, Son-Gohan und Son-Goten aber hören nicht auf Vegeta und begleiten diesen, so dass nur Oob, Chichi, Videl, Pan, Bulma und Mr. Satan abreisen. Vegeta, Son-Gohan, Trunks und Son-Goten jedoch gehen schnell zu Boden; Vegeta wird sogar sehr stark verletzt. Die Erde scheint verloren als plötzlich Son-Goku aus dem großen Loch mit einer Genkidama erscheint, die die Energie der gesamten Erde verinnerlicht hat. Da die Größe der Genkidama so jedoch nicht reicht, fordert er Energien aus dem gesamten Universum. Trotz der Angriffe, die Yi Xing Long auf Son-Goku abfeuert, bleibt dieser stark und sammelt die Energien, die ihm gespendet werden von den Bewohnern Nameks, von den Bewohnern des Planeten Rudos in Form von den Parapara-Brüdern und den Mitgliedern der Rudo-Sekte, von den Bewohnern des Planeten Imeggas inklusive Sheela, Gale und dem ehemaligen Präsidenten Don Kiah, von dem Riesen auf dem Planeten der Riesen, von den Bewohnern des Planeten Kerubo inklusive Zunama, Rehnu, Rehnus Vater und Doma und von den Bewohnern des Planeten Pital inklusive dem Jungen mit den grünen Haaren. Son-Goku feuert die Ultimative Genkidama ab, Yi Xing Long versucht diese mit einem Energieangriff negativer Energie und mit bloßen Händen abzuwehren, stirbt in dieser jedoch entgültig.

Auftritte in Videospielen[]

In Dragon Ball Z: Budokai 3 ist Yi Xing Long als Super Yi Xing Long spielbar. Danach erst wieder in Dragon Ball Z: Budokai Tenkaichi 2 und Dragon Ball Z: Budokai Tenkaichi 3, wo auch seine Grundform spielbar ist. In Dragon Ball Z: Infinite World ist seine Grundform spielbar, in Dragon Ball Z: Ultimate Tenkaichi seine Super-Form, ebenfalls in Dragon Ball Xenoverse und Dragon Ball Xenoverse 2. In Dragon Ball Z: Extreme Butōden ist er Hauptgegner des Abenteuer-Modus, jedoch nicht spielbar; er taucht hier lediglich als Unterstützungscharakter auf. Spielbar ist er auch in Dragon Ball Fusions und Super Dragon Ball Heroes: World Mission.

Advertisement