Gokupedia
Advertisement
Gokupedia

Qi Xing Long ist der Sieben-Sterne-Teufelsdrache und repräsentiert das Element der Erde. Er wurde geboren als Bulma und Yamchu sich von Shenlong gewünscht haben, dass die Opfer beim 25. Großen Turnier, die Majin Vegeta getötet hat, wiederbelebt werden. Qi Xing Long ist der dunkelste der ersten vier Teufelsdrachen.

Allgemeines[]

Qi Xing Long besitzt die Fähigkeiten, andere Lebewesen zu absorbieren, wodurch er in deren Körper schlüpft. In seiner Ursprungsform taucht er als sehr kleiner Maulwurf mit einer schweineartigen Schnauze auf. Sein Kopf hat dabei zwei kleine schwarze Hörner. Er hat rosa Krallen an seinen Pfoten und den Sieben-Sterne-Dragon-Ball auf seinem Kopf. Hier zeigt sich, dass er selbst unglaublich schwach ist; die einzige Möglichkeit, seine Macht zu steigern, besteht darin, ein anderes Lebewesen zu absorbieren. Nachdem er einen Maulwurf absorbiert hat, ähnelt er einer größeren, bestialischeren Version seiner wahren Form, wobei die Schnauze, die Krallen und die Schnurrhaare verlängert sind. Sein Körper ist hellviolett mit schwarzen Krallen und Hörnern, aber seine Nase hat den gleichen Rosaton wie in seinem ursprünglichen Zustand. In dieser Form trifft das GT-Team später auf ihn. In seiner drachenähnlichen Form hat er eine bläulich-grüne Haut sowie zwei Schwänzen, violette Flossen an den Seiten seines Kopfes und eher reptilartige Kiefer, die mit scharfen Zähnen gefüllt sind. Seine ursprünglich weißen Augen werden gelb, während seine Hörner und Krallen dunkelrot werden.

Mit seinem Aussehen scheint sich auch Qi Xing Longs Persönlichkeit aufgrund der Absorption zu verändern. In seiner Maulwurfsform wirkt er sehr schwachsinnig (da Pan und Son-Goku ihn leicht dazu brachten, sich selbst mit seinem eigenen Angriff zu treffen), reizbar und hauptsächlich auf das Graben konzentriert zu sein. Er zeigt Desinteresse am Kämpfen und lehnte Son-Gokus Herausforderung ab, während er sich auch weigerte, den Dragon Ball auf seiner Stirn abzugeben. Nachdem er Pan absorbiert hat, wird jedoch seine wahre, finstere Persönlichkeit offenbart. Er wird sehr arrogant, blutrünstig und hungert nach einem Kampf mit Son-Goku. Er ist sogar bereit, vermutlich Hunderte unschuldiger Menschen abzuschlachten, nur um Son-Goku anzustacheln. Er verspottet Son-Goku während ihres gesamten Kampfes spöttisch, indem er ihn "Opa" nennt. Nachdem er seine Absorptionen verloren und in seinen ursprünglichen Zustand zurückgekehrt ist, erweist er sich als sehr schwach, unsicher und feige. Er ist völlig entsetzt über die Aussicht auf seinen eigenen Tod und versucht verzweifelt, den Folgen seiner eigenen bösen Taten zu entkommen, wobei er versucht schmutzige Taktiken anzuwenden.

Dragon Ball GT[]

Qi Maulwurf

Qi Xing Long nachdem er einen Maulwurf absorbiert hat

In der Teufelsdrachen-Saga in Dragon Ball GT ortet Gil den vierten Dragon Ball unter der Erde. Qi Xing Long als großer lila Maulwurf gräbt unter der Erde und zerstört dabei fast eine Stadt mit seinen massiven Erdbeben. Pan und Son-Goku, der zu einem Super Saiyajin 4 wird, helfen, die Bürger zu retten und Gebäude vor dem Einsturz zu bewahren. Qi Xing Long, der kein Interesse an Kämpfen zeigt, merkt, dass seine Arbeit vereitelt wurde und versucht, Son-Goku anzugreifen. Dieser jedoch schafft es Qu Xing Long direkt aus der Stadt zu schlagen. In ihrem ersten Kampf gegen Qi Xing Long scheinen Super-Saiyajin 4 Son-Goku und Pan die Oberhand zu haben. Qi Xing Long wirkt dabei geistesabwesend, leichtgläubig und greift nur langsam an. Schließlich scheinen die beiden ihn zu besiegen, indem sie ihn dazu bringen, sich mit seiner eigenen Technik zu schlagen, wodurch auch der Sieben-Sterne-Dragon-Ball in Pans Händen landet. Unglücklicherweise täuscht Qi Xing Long seine Niederlage nur vor, indem er sich in seinen Dragon Ball zurückgezogen hat und es ihm so möglich wird, Pan zu absorbieren.

Qi Pan

Qi Xing Long, der Pan absorbiert hat

Dabei verwandelt sich Qi Xing Long in eine viel einschüchterndere Form, die mit allen Fähigkeiten und Techniken von Pan bewaffnet ist, und enthüllt, dass er andere Wesen absorbieren kann, um seine Stärke zu erhöhen. Seine gespielte Inkompetenz zuvor stellt sich als Trick heraus, um die Kraft eines weitaus stärkeren Körper zu erlangen. Son-Goku wird klar, dass er, um an den Dragon Ball zu kommen, Qi Xing Long töten muss, was wiederum Pan töten würde. Er verleitet Son-Goku zum Kampf, indem er unschuldige Menschen tötet, aber Son-Goku kann sich nicht dazu bringen, seine Enkelin zu verletzen, obwohl Pan selbst Goku anfleht, sie zu vergessen und zu tun, was er tun muss, um die Welt zu retten. Schließlich, nachdem Naturon eine weitere Gruppe Unschuldiger tötet, kämpft Son-Goku gegen ihn, sehr zur Zustimmung des immer noch absorbierten Pan. Als Son-Goku jedoch versucht, einen letzten Schuss abzugeben, erinnert Qi Xing Long ihn verzweifelt daran, dass er auch Pan töten wird, und er bemerkt, dass der Saiyajin zögert und verspottet ihn dafür. Son-Goku erkennt, dass Pan lieber sterben würde, als zu sehen, wie mehr Menschen getötet werden, und entfesselt eine volle Kamehameha-Explosion auf Qi Xing Long. Die Explosion hat jedoch nicht genug Energie, um Qi Xing Long zu töten, weil Son-Goku sich aus Angst um Pan unbewusst zurückhält. Son-Goku beginnt nachzugeben, verliert schnell Energie, als er geschlagen und gesprengt wird und wird schließlich auf ein nahe gelegenes Dach gestoßen. Qi Xing Long wird übermütig und behauptet, dass er der mächtigste der Teufelsdrachen sei und der einzig wahre Teufelsdrache sein wird. Er denkt, dass er gewonnen hat, und verspottet Son-Goku, indem er Pan teilweise aus seinem Bauch befreit, um Son-Goku zu demütigen. Son-Goku jedoch springt plötzlich auf, packt Pan und zieht sie aus Qi Xing Long. An diesem Punkt enthüllt Son-Goku, dass er sich mit der Kamehameha-Explosion absichtlich zurückgehalten und Qi Xing Long im Glauben gelassen hat, dass er am gewinnen ist, um den Drachen übermütig werden zu lassen. Nachdem Pan aus Qi Xing Long befreit ist, kehrt Qi Xing Long in seine ursprüngliche Form zurück: Verzweifelt versucht er, einen Vogel zu absorbieren, aber Son-Goku blockiert seinen Weg, wonach er ihn mit einer Kamehameha zerstört.

Auftritte in Videospielen[]

Qi Xing Long ist ein Unterstützungscharakter in Dragon Ball Z: Extreme Butōden und taucht auch in Super Dragon Ball Heroes: World Mission auf.

Advertisement