Ginyu

Ginyu2.png

Ginyū ist der Anführer des nach ihm benannten Ginyū-Sonderkommandos. Er ist um einiges stärker als seine Mitstreiter Guldo, Recoom, Jees und Baata. Doch er hat großen Respekt vor seinem Meister Freezer, genau wie seine Mitstreiter.

Aussehen

In seinem am meisten Genutzten Körper ist Ginyu ein Humanähnlicher Außerirdischer mit violetter Hautfarbe, seine besonderen Merkmale waren hierbei sein Kopf wo die Oberseite hervortretende Venen, ähnlich wie der eines menschlichen Gehirns hatte. Und die Zwei schwarze Hörner die seitlich aus seinem Kopf hervor ragten. Er trug hierbei die typische Kampfrüstung die in Freezers Armee getragen wurde in Schwarzer Farbe aber mit dem Zeichen des Ginyu-Sonderkommando auf der Brust. Und wie viele Soldaten von Feezer einen grünen Scouter

Wegen seiner Fähigkeit des Körpetausches ist es nicht klar ob es tatsächlich Ginyus wahrer Körper war oder ob er ihn jemand anderen gestohlen hatte der stärker als er gewesen war. Was er auch schon bei Son-Goku getan hatte, dann in einen Froschkröper gelandet war und für kurze Zeit sogar einmal Bulmas Körper gestohlen hatte ehe er wieder ein Frosch wurde. Bis er nach Jahren Tagomas Körper aneignen konnte und in diesem dann starb.

Persönlichkeit

Er zählt ohne zweifel zu den treuesten Soldaten der Freezer Armee der seinen Meister Freezer dient. So freute er sich für diesen als dieser alle Sieben Dragonballs zusammen hatte und so vermeintlich unsterblich werden wurde. Und war sofort bereit die wenigen lebenden Namekianer auf Namek aufzusuchen um den Zauberspruch mit dem man die Dragonballs aktivieren konnte herauszufinden. Fügte sich aber sofort Freezers Anordnung das dieser das selber erledigen wollte. Obwohl er es ebenfalls liebte sich in speziellen Posen zu werfen um so Cool rüber zukommen, hatten die Kampfhaltungen für ihn noch eine andere Bedeutung so sollten sie ihren Gegnern Furcht und Respekt einflossen. Weshalb es ihn sehr ärgerte als Son-Goku diese als Albern bezeichnete oder seine und Jeezes Posen nach Rikkums, Baatas sowie Guldos Niederlage für ihn ziemlich affig rüberkam was ihn nur noch zorniger gemacht hatte. Obwohl er es nicht glauben konnte, das es neben Freezer jemanden geben sollte der stärker als das Ginyu-Sonderkommando sein sollte interessierte es ihn doch sehr weshalb er selber der Sache nachgehen wollte. Dazu kam noch das er anders als die anderen Mitglieder des Ginyu-Sonderkommandos nicht vollständig dem Scouter vertraute, da er trotzt der angegeben 5.000 sich sicher war das Son-Goku ein Kämpfer war der seine Kampfkraft nach belieben erhöhen konnte und dieser eine art Sonderling seines Volkes wäre. Trotzdem überraschte es ihn doch ziemlich als Son-Goku über die ihn geschätzten 85.000 kam und mithilfe der Kaioken auf 180.000 kam die Ginyus 120.000 bei weitem übertraf und glaubte das Son-Goku der legendäre Super-Saiyajin sein sollte vor dem sogar Freezer Angst hätte. Allerdings ist Ginyu auch ein fairer und Stolzer Kämpfer, so hielt er nichts von Jeezes Einmischung bei seinem Kampf gegen Son-Goku und drohte ihn sogar zu töten wenn das nochmal machen wurde. Fand aber auch das die Zurückhaltung seines Gegners ein unfaires verhalten ihm gegenüber wäre, da er richtig vermutete das Son-Goku mit seiner wahren Kraft gegen seinen Meister Freezer kämpfen wollte. Aber Ginyu zeigt auch das er nette Seiten hatte, so überließ er Vegeta und dessen Begleiter seinen Untergeben damit sie gegen die kämpfen konnten, während er die Dragonballs wegbrachte. Und freundete sich auch als Frosch mit Bulma, die auch auf Namek war, an was ihn später aber nicht hinderte mit ihren einen Körpertausch zu machen. Aber später durch Son-Gohan wieder rückgängig gemacht wurde als er das selbe mit Piccolo vorgehabt hatte. Sein jahrelange Gefangenschaft in einem Froschkörper hatte tiefe seelische Wunden bei ihm hinterlassen, weshalb er schwor wenn er jemals den Körper mit einen starken Kämpfer tauschen wurde sich an denen rächen wurde die für sein schweres Los verantwortlich gewesen waren.

Ginyus Geschichte

Er verfügt über die außergewöhnliche Fähigkeit, seinen Körper mit anderen Lebewesen zu tauschen. Diese Fähigkeit setzt er das Erste mal im Kampf gegen Son-Goku ein, weil dieser ihm sichtlich haushoch überlegen war. Der Nachteil war das er sich nicht die ganze Kraft Son Gokus zu Teil machen konnte da Son Gokus Kraft aus Zusammenspiel von Körper und Seele beruht. Das Zweite und Letztemal in der Serie, wollte Ginyu seinen Körper mit Vegeta wechseln. Doch Son-Goku verhinderte dies, indem er einen Frosch zwischen Vegeta und Ginyu warf. Schließlich wurde Vegeta durch diese Aktion gerettet, und Ginyu wurde zum Frosch. Ginyu wurde ein Frosch und hüpfte davon.

Später kommt Ginyu während des Kampfes gegen Freezer noch einmal vor. Er tauscht seinen aktuellen Körper (den des Frosches) mit dem von Bulma und möchte dann den Körper von Piccolo haben. Dies gelingt ihm jedoch nicht, da Son Gohan rechtzeitig den Frosch, in dem sich Bulma befindet, zwischen Piccolo und Ginyu werfen kann.

Kraft und Fähigkeiten

Da er das Ginyu-Sonderkommando anführt ist er als solches auch der stärkste von ihnen. Und war in Freezers Armee einer der wenigen die ihre Kampfkraft noch weiter steigern konnte. So konnte bis zu den kämpfen auf Namek seine Kampfkraft auf 120.000 erhöhen, was sogar Freezer zu schätzen gewusst hatte, was er in seinem Kampf gegen Son-Goku erwähnte das er überrascht war das es jemand stärkeren als Ginyu gibt. Auch waren seine Attacken und seine Fähigkeit des Körpetausches nicht zu unterschätzen und machten ihn zu einem gefährlichen Gegenr für Son-Goku und dessen Freunde. Während es ihm im Manga nicht gelang in Son-Gokus Körper den er eingetauscht hatte nicht über 23.000 zu kommen, schaffte er im Anime langsam sich in seinem neuen Körper anzupassen und stärker zu werden. War aber Chancenlos gegen Vegeta der durch einen erneuten Powerschub noch stärker geworden war. Sein beiden erneuten Körpertausche endeten schließlich in einer Katastrophe so gelang es Son-Goku nicht nur seinen alten Körper wieder zubekommen sondern auch Ginyu in einen Frosch-Körper zu befördern wo dieser eine lange Zeit gefangen war. Als es ihm in Dragnball Super gelingt Tagomas zu bekommen, war er in der lage das Potenzial was dessen Körper verbarg voll auszuschöpfen. Und die Z-Gruppe die vor Ort war einer nach den anderen, bis auf Son-Gohan zu besiegen. Dieser besiegte ihn obwohl er aus der Übung war als Super-Sayaijin mit wenigen Schlägen, der Kampf wurde aber durch Freezers Einmischung der Son-Gohan quälte nicht fortgesetzt. Er war trotzt seines neuen stärkeren Köpers aber kein Gegner für den unter Whis trainierten Vegeta der ihn Mühelos mit einem einfachen Ki-Strahl tötete.

Anmerkungen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.