Gokupedia
Advertisement

Dragon Ball GT Logo.png

Dragon Ball GT ist die dritte Fernsehserie welche in Japan in dem Zeitraum 1995 bis 1997 ausgestrahlt und ebenfalls, wie auch die Vorgänger, von Toei Animantion, produziert wurde. Obwohl sie in mehrfacher Hinsicht direkt an Dragon Ball Z anschließt, basiert die dargestellte Handlung nicht mehr auf dem Manga. Ausschließlich das aussehen der Charakteren vom Start der Serie stammt von Akira Toriyama, jedoch nicht die Ereignisse. Einen Abschluss bildet das Fernsehspecial Gokū Gaiden! Yūki no Akashi wa Sì Xīng Qiú.

Deutsche Ausstrahlung

In Deutschland wurde die Serie vom 30.10.2006 bis zum 05.12.2006 auf RTL II ausgestrahlt, hier jedoch unvollständig. Der Sender zensierte Dragon Ball GT nunmehr sehr stark und ließ insgesamt dreizehn Episoden aus und lediglich vier Episoden ohne Schnitte ausstrahlen.[1] Die im Fernsehen unveröffentlichten Folgen wurden schlussendlich auf DVD (mit Untertiteln) nachgereicht.

Vorgeschichte

Dragon Ball GT thematisiert inhaltlich viele geschichtliche Hintergründe, die in Dragon Ball und Dragon Ball Z nicht detailliert besprochen werden, weshalb vor allem die Geschichte um den Tsufurianer Baby ins Gewicht fällt.

Die Tsufurianer stellten einst ein Volk aus vielen intelligenten Wissenschaftlern dar, wobei die berühmteste tsufurianische Erfindung der Scouter ist. Im Kampf setzten sie daher viel mehr Waffen, Lasergewehre und Panzer als ihre Körper ein. Sie lebten auf ihrem Planeten Plant völlig alleine bis zu dem Tag im Jahr 550 als die ersten Saiyajin auf ihrem Planeten landeten. Die Tsufurianer erlaubten den kriegerischen, weniger intelligenten Saiyajin auf ihrem Planeten bleiben zu dürfen. Zwischen den Jahren 720 und 730 kam es zu den ersten Konfrontationen zwischen Tsufurianern und Saiyajins, die über die Jahre seit 550 stark von der tsufurianischen Intelligenz profitiert hatten und selbst immer intelligenter wurden. Der totale Krieg zwischen beiden Rassen endete damit, dass König Vegeta als stärkster Saiyajin die Ausrottung der Tsufurianer befahl und anschließend den Planeten Plant in Planet Vegeta umbenannte. Mit der ihnen noch verbliebenen Technologie konstruierten die Tsufurianer eine parasitäre Lebensform - den späteren Baby -, der die Gene des tsufurianischen Königs implantiert worden sind. Baby ist um 730 anschließend ins Weltall geschossen worden in der Hoffnung sich eines Tages auszubreiten, um das tsufurianische Volk wieder aufbauen zu können. Im Jahr 740 - also drei Jahre nach Son-Gokus Geburt - erschafft Baby den Maschinenmutanten Dr. Mu, dem er das Wissen programmiert, Maschinenmutanten zu bauen. Dr. Mu baut anschließend die Maschinenmutanten Rudo, die vier Maschinenmutanten der Mega-Canon-Truppe, den Weltraumlöwencyborg Leon, viele kleinere Maschinenmutanten und Rirudo, den er zum General ernennt. Zwischen den Jahren 760 und 770 übernimmt Dr. Mu mit seinen Maschinenmutanten einen Planeten, auf dem sämtliche Lebensform ausgelöscht und durch Maschinenmutanten ersetzt wird. Diesen Planeten passt Dr. Mu den Bedürfnissen seiner Maschinenmutanten an und verlinkt ihn mit General Rirudo, wodurch der Planet M2 (MaschinenMutanten, also zweimal M und demnach M2) entsteht. Dr. Mu macht es sich auf seinem eigenen Planeten nur unweit von M2 zur Aufgabe Baby weiter wachsen zu lassen und verfällt dem Irrglauben, Babys Erschaffer zu sein. Dafür lässt Dr. Mu im gesamten Universum Energie sammeln, die Baby in seiner Nährlösung benötigt um weiter zu wachsen. Dafür heuert Dr. Mu im Jahr 775 den Außerirdischen Dorutakki an und gibt ihm den Maschinenmutanten Rudo. Dorutakki tarnt Rudo als Statue, lässt die Einwohner des Planeten Rudo glauben, dass es sich bei Rudo um den Gott der Zerstörung handelt und gründet die Rudo-Religion, damit seine Anhänger, denen im Gegenzug Seligkeit versprochen wird, damit beginnen, Energie für ihn zu sammeln, die Rudo für seine angebliche Auferstehung benötigt, wobei ihm mit Mucchi-Mocchi ein weiterer Außerirdischer behilflich ist. Tatsächlich aber ist es der hohe Energieverbrauch, der das Sammeln von Energie bedingt. Die Ereignisse von Dragon Ball GT starten dann im Jahr 789.

Im weiteren Verlauf von Dragon Ball GT werden viele Themen, die in Dragon Ball Z lediglich erwähnt worden sind, immer wieder inhaltlich behandelt. Der Legendäre Super-Saiyajin, von dem Vegeta in Dragon Ball Z auf Namek spricht und in Vegetas Gedanken gezeigt wird, kommt vom Konzept sehr nah an den Goldenen Wehraffen aus Dragon Ball GT. Und auch die Gefahr, die das zu häufige Einsetzen der Dragon Balls mit sich bringt und in Dragon Ball Z vom Kaioshin von vor 15 Generationen angesprochen wird, findet ihre Auflösung erst in Dragon Ball GT.

Sagen

Dragon Ball GT wurde in vier Sagen unterteilt.

Dragon Ball GT
Folgen Name der Saga
1 - 22 Super-Dragon-Ball-Saga
23 - 40 Baby-Saga
41 - 47 Super-17-Saga
48 - 64 Teufelsdrachen-Saga

Episodenübersicht

Super-Dragon-Ball-Saga

# Originaltitel Erstausstrahlung
japanisch deutsch japanisch deutsch
1 謎のDB出現!!悟空が子供に!?
Nazo no DB Sutsugen!! Goku ga Kodomo ni!?
Ein fataler Wunsch 7. Februar 1996 30. Oktober 2006
2 主役は私!パン宇宙に飛び立つ!!
Shuyaku wa Watashi! Pan Uchū ni Tobitatsu!!
Ein blinder Passagier 17. Februar 1996
3 超ガメツイ!!商人の惑星イメッガ
Chō Gametsui!! Shōnin no Wakusei Imegga
Supergierig – Der Handelsplanet Imegga 21. Februar 1996 31. Oktober 2006
4 ウォンテッド!!悟空が指名手配!?
Wanted!! Goku ga Shimei Tehai!?
Die Suche beginnt! 28. Februar 1996
5 強いヤツ見っけ!!用心棒レジック
Tsuyoi Yatsu Mikke!! Yōjinbō Rejict
Eine unerwartete Entdeckung 6. März 1996 2. November 2006
6 ちょっとイテえぞ!?悟空の歯医者
Chotto Itē zo!? Goku no Haisha
Tat es weh? Son-Goku als Zahnarzt 13. März 1996
7 愛しのハニー!?花嫁はトランクス
Itoshi no Honey?! Hanayome wa Trunks
Geliebter Ehemann! Die Verlobte ist Trunks? 20. März 1996 3. November 2006
8 悟空もドッカン!!おひげパワー全開
Goku mo Dokkan!! Ohige Power Zenkai
Wenn die Schnurrbarthaare schwingen 17. April 1996
9 シマッタ!!悟空飛び込む罠の星!?
Shimatta!! Goku tobikomu Wana no Hoshi!?
Gefangen im Labyrinth 24. April 1996 6. November 2006
10 踊ってアタック!?ボンパッパー!!
Odotte Attack!? Bonpappā!!
Weltraumtanz – Pa-pa-ra-pa-pa-pa-pa 1. Mai 1996
11 ルードの呪い!?人形にされたパン
Ludo no Noroi!? Ningyō ni sareta Pan
Pans Verwandlung 8. Mai 1996 7. November 2006
12 神のお告げは超迷惑!!ルード起動
Kami no otsuge wa Chōmeiaku!! Ludo Kidō
Rudo erwacht zum Leben 15. Mai 1996
13 こいつが親玉!?謎の科学者ミュー
Koitsu ga Oyadama!? Nazo no Kagakusha My
Pan in Gefahr! 22. Mai 1996 8. November 2006
14 リズムはバッチリ!?ルード攻略!!
Rhythm wa Batchiri!? Ludo Kōryaku!!
Son Gokus Formel 5. Juni 1996
15 もうグレてやる!!パンの家出!?
Mō Gurete yaru!! Pan no Idete!?
Ändere nie ein Siegerteam! 12. Juni 1996 9. November 2006
16 マシン惑星M2・・・ 裏切りのギル!?
Machine Wakusei M2 … Uragiri no Gil!?
Die Wahrheit über DD 4649 T 22006 RS 19. Juni 1996
17 パンにおまかせ!悟空救出作戦!!
Pan ni omakase! Goku Kyūshutsu Sakusen!!
Pan übernimmt! 26. Juni 1996 10. November 2006
18 データにゃないぜ!!悟空の超本気
Data nyanaize!! Goku no Chōhonki
Neji, Rivet und Vis 10. Juli 1996
19 出陣!!最強ミュータント・リルド
Shutsujin!! Saikyō Mutant Rirudo
Der metallene Trunks 17. Juli 1996 13. November 2006
20 たまげたぞ!!悟空を襲う金属津波
Tamagetazo!! Goku wo osō Kinzoku Tsunami
Bewegliche Mauern 31. Juli 1996
21 何てこった!!金属板になった悟空
Nante kotta!! Kinzokuban ni natta Goku
Reingelegt! 14. August 1996 14. November 2006
22 暴かれた野望!!邪悪生命体ベビー
Abakareta Yabō!! Jāku Seimeitai Baby
Baby erwacht 21. August 1996

Baby-Saga

# Originaltitel Erstausstrahlung
japanisch deutsch japanisch deutsch
23 隠された危機!?難波船と謎の少年
Kakusareta Kiki!? Nanbasen to Nazo no Shōnen
Der Junge mit den grünen Haaren 28. August 1996 15. November 2006
24 ベビー逆襲!!狙われたサイヤ人!!
Baby Gyakushū!! Nerawareta Saiyajin!!
Der Schein trügt! 4. September 1996
25 大変だ!!地球にベビーが現れた
Taihen da!! Chikyū ni Baby ga arawareta
Besuch auf der Erde 16. Oktober 1996 16. November 2006
26 悟飯と悟天・・・ 最悪の兄弟ゲンカ!?
Gohan to Goten … Saiaku no Kyō Genka!?
Zwei Brüder 30. Oktober 1996
27 野望完成!?乗っ取られたベジータ
Yabō Kansei!? Nottorareta Vegeta
Baby am Ziel!? 6. November 1996 17. November 2006
28 悟空 帰る・・・ 地球は全部オラの敵!?
Goku kaeru … Chikyū wa Zenbu Ora no Teki!?
Willkommen daheim, Son Goku! 13. November 1996
29 超ヤバイ!?超サイヤ人3敗れる!!
Chō Yabai!? Super-Saiyajin 3 yabureru!!
zensiert 27. November 1996 nicht ausgestrahlt
30 悟空消滅!?オラは死んじまっただ
Goku Shoumetsu!? Ora wa shinjimatta da
Wiedersehen, Erde! 4. Dezember 1996 20. November 2006
31 アッと驚く!?スゴロク空間大崩壊
Atto odoroku!? Sugoroku Kūkan Dai Hōkai
Flucht aus der Zwischendimension 11. Dezember 1996
32 悟空を返せ!!怒りの戦士ウーブ
Goku wo kaese!! Ikari no Senshi Oob
Ein alter Freund 8. Januar 1997 21. November 2006
33 くらえベビー!新生ウーブ必殺光線!!
Kurae Baby! Shinsei Oob Hissatsu Kōsen!!
Beeil dich Son-Goku! 15. Januar 1997
34 変身失敗!?悟空の大ザル大暴れ!!
Henshin Shippai!? Goku no Ōzaru ōabare!!
Großvater, erinnerst du dich? 22. Januar 1997 22. November 2006
35 最強!!悟空が超サイヤ人4に!!
Saikyō!! Goku ga Super-Saiyajin 4 ni!!
Der vierfache Super Sayajin 29. Januar 1997
36 不死身の怪物!?凶悪大ザルベビー
Bujimi no Kaibutsu!? Kyōaku Ōzaru Baby
Kampf der Giganten 5. Februar 1997 23. November 2996
37 壮絶!!ベビーと悟空ダブルKO!!
Sōzetsu!! Baby to Goku Double KO!!
Das heilige Wasser 12. Februar 1997
38 みんなの力で・・・超サイヤ人4復活
Minna no Chikara de … Super-Saiyajin 4 Fukkatsu
zensiert 19. Februar 1997 nicht ausgestrahlt
39 これで最後だ!ついにベビー消滅
Kore de Saigo da! Tsui ni Baby Shōmetsu
Son-Goku gibt alles 26. Februar 1997 24. November 2006
40 地球爆発!!ピッコロの重大な決意
Chikyū Bakuhatsu!! Piccolo no Jūdai na Ketsui
Rettung in letzter Sekunde 5. März 1997

Super-17-Saga

# Originaltitel Erstausstrahlung
japanisch deutsch japanisch deutsch
41 天下一武道会 サタンの後継者は誰
Tenkaichi Budōkai Satan no Kōkeisha wa dare
Der Meister aller Klassen 12. März 1997 27. November 2006
41 死ね悟空!! 地獄から蘇る強敵たち
Shine Gokū!! Jigoku kara Yomigaeru Kyōteki-tachi
Gesucht und gefunden 16. April 1997 30. Oktober 2006
43 地獄の魔戦士! セル&フリーザ復活
Jigoku no Masenshi! Seru & Furīza Fukkatsu
Die Falle schnappt zu 23. April 1997
44 究極の人造人間! 二人の17号合体
Kyūkyoku Jinzō-ningen! Futari no 17-gō Gattai
Ausbruch aus dem Paradies 14. Mai 1997 31. Oktober 2006
45 急げ悟空!! 地獄からの脱出大作戦
Isoge Gokū!! Jigoku kara no Dassutsu Daisakusen
Piccolos Plan 28. Mai 1997
46 激突!! スーパーサイヤ人4VSスーパー17号
Gekitō!! Sūpā Saiyajin 4 VS Sūpā 17-gō
zensiert 4. Juni 1997 nicht ausgestrahlt
47 大逆転! 悟空と18号の二段攻撃さく裂
Daigyakuten! Gokū to 18-gō no Nidan Kōgeki Sakuretsu
zensiert 13. März 1996 nicht ausgestrahlt

Teufelsdrachen-Saga

Musik & Soundtrack

Für die Musik in der Serie war nun nicht mehr Shunsuke Kikuchi zuständig, wecher Dragon Ball und Dragon Ball Z vertonte, sondern Akihito Tokunaga. Opening- und Ending-Songs der Serie lauten: Dan Dan Kokoro Hikareteku (Opening), Hitori Janai (Ending 1), Don't you see (Ending 2), Blue Velvet (Ending 3) und Sabitsuita Machine Gun de Ima o Uchinukō (Ending 4). Das Intro Dan Dan Kokoro Hikareteku wurde ins Deutsche übersetzt, und zwar in zwei Fassungen. Eine zu der Serie (Sorae) und die anderen für das Special Son Goku Jr.

Japanisches Opening

Dragon_Ball_GT_-_Opening_Japanese_HQ

Dragon Ball GT - Opening Japanese HQ

Deutsches Opening


Dragonball_GT_-_Sorae_(German_HD)

Dragonball GT - Sorae (German HD)

Dragon Ball GT in Videospielen

Mit Dragon Ball Final Bout für die PlayStation und Dragon Ball GT Transformation für den Game Boy Advance sind zwei Videospiele erschienen, die auf Dragon Ball GT basieren. Abseits dieser Spiele hatten immer wieder Charaktere aus Dragon Ball GT Auftritte in anderen Videospielen:

In Dragon Ball Z: Budokai 3 waren mit Son-Goku SSJ4, Vegeta SSJ4, Gogeta SSJ4, Omega Shenlong und Oob erstmals Charaktere aus Dragon Ball GT dabei. In Dragon Ball Z: Budokai Tenkaichi wurden zusätzlich Super Baby 2 und Super 17 hinzugefügt. In Dragon Ball Z: Budokai Tenkaichi 2 wurden Pan (mit Gil) und Super Baby 2 als Goldener Riesenaffe spielbar gemacht sowie Baby Vegeta und Super Baby neu hinzugefügt. In Dragon Ball Z: Budokai Tenkaichi 3 wurden zusätzlich Kid Goku mit zwei zusätzlichen Transformationen sowie Nuova Shenlong eingeführt, wodurch Budokai Tenkaichi 3 das Videospiel ist, das Dragon Ball GT am stärksten thematisiert ohne selbst ein GT-Spiel zu sein. In Dragon Ball Z: Infinite World war erstmals Vegeta (GT) mit von der Partie; das Spiel bot insgesamt aber wieder weniger GT-Charaktere als Budokai Tenkaichi 3. In Dragon Ball Z: Ultimate Tenkaichi wurde dieser bis heute dauernde Abwärtstrend fortgesetzt als nur noch Gogeta SSJ4, Omega Shenlong und Super Baby 2 als Goldener Riesenaffe (nicht spielbar) am Start waren; dafür fanden allerdings die Super-Dragon-Balls aus Dragon Ball GT erstmals Einzug in ein Videospiel, das nicht auf Dragon Ball GT basiert. In Dragon Ball Xenoverse waren Gogeta SSJ4, Son-Goku SSJ4, Omega Shenlong und Super 17 dabei. Über zwei GT-DLCs wurden zahlreiche GT-Charaktere nachgeliefert: Erstmals waren Eis Shenlong, Trunks (GT) mit einer zusätzlichen Transformation und Trunks (GT, SSJ, mit Baby infiziert) spielbar sowie aus früheren Spielen bekannte Charaktere wie Pan, Kid Goku, Super Baby 2 als Goldener Riesenaffe (nicht spielbar) sowie Nuova Shenlong vorhanden. Vegeta SSJ4 war nur als Vorbestellerbonus spielbar. In Dragon Ball Z: Extreme Butōden waren keine GT-Charaktere spielbar, dafür tauchten viele Charaktere als Unterstützungscharaktere im Spiel auf, unter anderem Son-Goku, Vegeta, Gogeta (alle als SSJ4), Pan, Oob, Super 17, alle sieben Teufelsdrachen, Son-Gohan (GT, SSJ4) und Super Baby 2, womit Extreme Butōden erstmals alle Teufelsdrachen und den fiktiven Son-Gohan SSJ4 in einem Videospiel darstellt. In Dragon Ball Fusions ist erstmals Baby in seiner Normalform dabei. In Dragon Ball Xenoverse 2 wurden alle GT-Charaktere aus dem Vorgänger sowie - über DLCs - Super Baby 2 und Oob wieder mit eingeführt. In Dragon Ball FighterZ sind über ein DLC Kid Goku, Super Baby 2 und Gogeta SSJ4 spielbar.

Die Geschichte um Dragon Ball GT wurde in nur wenigen Videospielen thematisiert: in Budokai Tenkaichi, Budokai Tenkaichi 2, Budokai Tenkaichi 3 und Infinite World. In Dragon Ball Z Ultimate Tenkaichi sind Omega Shenlong und die Ultimativen Dragon Balls Teil einer fiktiven Geschichte. Anschließend taucht Dragon Ball GT wieder in Xenoverse über zwei DLC-Pakete auf. Die beiden GT-DLC-Pakete aus Xenoverse sind in Xenoverse 2 nur in der Nintendo-Switch-Version spielbar über das Legend-Patrol-DLC, wodurch die Story von Dragon Ball GT lediglich in Xenoverse 2 auf der Nintendo Switch spielbar ist. Zwischen den beiden Xenoverse-Spielen ist in Dragon Ball Z: Extreme Butōden für den Nintendo 3DS im Abenteuer-Modus ein Sequel zu Dragon Ball GT spielbar: Die Geschichte spielt nach den Ereignissen von Dragon Ball GT zu einer Zeit in der Son Goku wieder groß ist. Der aus den Dragon Balls geborene Teufelsdrache Omega Shenlong (im Spiel Super-Shenlong genannt) ist zurück. Super-Shenlong setzt Minusenergien ein um Zeit und Raum zu verzerren, wodurch sich Vergangenheit und Zukunft vermischen. Folglich sind alle bereits besiegten Feinde erneut zurück. Die Ultimativen Dragon Balls sollen erneut gesammelt und vereint werden, um die Minusenergie, die Super-Shenlong freigesetzt hat, dort drin zu versiegeln.

Die Geschichte um GT beschränkt sich in allen Videospielen im besten Fall auch lediglich auf die Kämpfe gegen Baby, Super 17 und die letzten drei Teufelsdrachen.

Merchandising

  • Anime-Comics
    • Band 1: Dragon Ball GT: Son-Goku Jr. - Die Legende lebt
    • Band 2: Dragon Ball GT: Perfect File 1
    • Band 3: Dragon Ball GT: Perfect File 2

Die drei Comics erschienen 2003. Band 1 stellt einen Comic mit 120 Seiten dar, der die Geschichte von Son-Goku Jr. und seiner Großmutter Pan erzählt, die 100 Jahre nach den Geschehnissen von Dragon Ball GT spielt. Band 2 umfasst auf über 90 Seiten ein Nachschlagewerk zu allen Figuren und Planeten aus der Super-Dragon-Ball- und der Baby-Saga. Band 3 beschäftigt sich als Nachschlagewerk mit über 90 Seiten überwiegend um die Super-17- und um die Teufelsdrachen-Saga. Die drei Comics basieren größtenteils auf dem Dragon Ball GT Magazin, das in neun Ausgaben zwischen August 2002 und April 2003 erschienen ist.

  • Dragon Ball GT Schach als regelmäßige Magazinausgabe
  • Dragon Ball GT - Deine Helden in 3D als regelmäßige Magazinausgabe (41 Figuren in 40 Ausgaben ab dem 26. März 2003 bis 24. Dezember 2003)
  • Dragon Ball GT Magazin als monatliche Magazinausgabe (August 2002 bis April 2003 in neun Ausgaben)
  • Dragon Ball GT - DVD Box
    • Box 1: Episoden 1 bis 21 (26. April 2013)
    • Box 2: Episoden 22 bis 41 (28. Juni 2013)
    • Box 3: Episoden 42 bis 64 (30. August 2013)

Die DVD-Boxen zeigen die geschnittene RTL-II-Fassung. Die fehlenden Folgen sind auf japanisch mit deutschen Untertiteln zu sehen.

  • Dragon Ball GT - The Movie: Son-Goku Jr. (DVD, 27. Oktober 2003)
  • Dragonball Z + GT - TV-Specials: Son-Gokus Vater - Das Bardock Special, Die Geschichte von Trunks sowie Dragon Ball GT: The Movie - Son-Goku Jr. (18. März 2021)


Navigation

Anime-Produktionen
Fernsehserien Dragon BallDragon Ball ZDragon Ball GTDragon Ball KaiDragon Ball Super
Fernsehfilme Gokū Gaiden! Yūki no Akashi wa Sì Xīng Qiú
Kinofilme keine


Externe Weblinks

Anmerkungen und Einzelnachweise

Advertisement