Gokupedia
Advertisement
Gokupedia
DBFB

Dragon Ball Final Bout ist der Nachfolger von Dragon Ball Z: Ultimate Battle 22, erschien am 06.11.1997 nur in Teilen von Europa (Frankreich und Spanien) und gehört zur Reihe der Dragon-Ball-Spiele von Super Butoden. Es ist das erste Videospiel, das auf Dragon Ball GT basiert und folgt als klassisches Spiel aus dem Beat em' up-Genre keiner Story. Im Vergleich zum vorangegangenen Dragon Ball Z: Ultimate Battle 22 wartet Dragon Ball Final Bout mit neuen 3D-Effekten, neuen Kampfeffekten, Verteidigungs- und Ausweichmöglichkeiten, japanischen Gesprächen vor den Kämpfen, neuen Kraftpunkte im Verbesserungsmodus und übersichtlicheren Menüs auf.


Spielprinzip[]

Vegetto Vegeta

Vegetto und Vegeta im Kampf

Als Beat em' up-Spiel beschäftigt sich Dragon Ball Final Bout ausschließlich mit Kämpfen am Boden und in der Luft. Dabei stehen dem Spieler zu Beginn zehn verschiedene Charaktere aus dem Dragon-Ball-GT und dem Dragon-Ball-Z-Universum zur Verfügung. Das Spiel beinhaltet zusätzlich sieben versteckte Charaktere, die im Kampfmodus freigeschaltet werden können, allerdings nur für die aktive Spielsitzung, wodurch sie bei jedem neuen Spielstart erneut freigeschaltet werden müssten. Jedem Charakter stehen dabei verschiedene physische Angriffe zur Auswahl, die das Eingeben einer Tastenreihenfolge bedürfen. Bei den KI-Angriffen, die ebenfalls jedem Charaktere individuell auf ihn zugeschnitten zur Verfügung stehen, verhält es sich exakt genauso - diese kosten jedoch KI, die sich mit der Zeit sehr langsam von alleine wieder auflädt und parallel vom Charakter selbst aufgeladen werden kann. KI-Angriffen können im Vergleich zu Ultimate Battle 22 jetzt allerdings nicht nur ausgewichen, sondern sich gegen diese auch mit Gegenangriffen verteidigt werden, wodurch es zum Duell kommt. Zusätzlich gibt es jetzt mit mehrphasigen Meteor-Angriffen im Vergleich zum Vorgänger eine weitere einheitliche Kampftechnik, die jedem Charakter zur Verfügung steht.

Spielmodi[]

Dragon Ball Final Bout bietet im Wesentlich dieselben drei Spielmodi an, wie Ultimate Battle 22. Im Options-Menü gibt es zusätzlich noch einen Trainingsmodus.

Kampf[]

Baby Goku

Auf dem Planeten Tsufuru tritt Son-Goku gegen Super Baby 2 als Goldener Riesenaffe an

Im Kampfmodus sucht sich der Spieler einen Charakter aus und tritt gegen elf Gegner hintereinander an, wobei jeder zweite Gegner unabhängig vom gewählten Charakter ein stets festgelegter versteckter Charakter ist, der nicht von Beginn an verfügbar ist und darüber freigeschaltet wird. Die anderen Gegner sind klassische Gegner, die von Beginn an zur Verfügung stehen und in Abhängigkeit des gewählten Charakters variieren. Nach elf abgeschlossenen Kämpfen erreicht der Spieler mit Super Baby 2 als Goldener Wehraffe den Dragon-Ball-GT-Bossgegner auf dem Planeten Tsufuru bei Nacht. Auf höchster Schwierigkeitsstufe unter der extrem strengen Bedingung, nicht einmal einen Kampf und kaum Energie im Kampf gegen Super Baby 2 verloren zu haben, gibt es sogar danach mit Son-Goku SSJ4 einen zweiten GT-Bossgegner zu erreichen, der im Falle eines Sieges freigeschaltet wird. Im Kampfmodus stehen drei verschiedene Enden im Abspann zur Verfügung: das klassische Ende erreicht der Spieler, in dem er den Modus unabhängig vom Erfolg und unabhängig von der Schwierigkeit durchspielt. Das zweite Ende wird erreicht, indem Son-Goku SSJ4 am Ende des Modus besiegt wird und das dritte Ende, indem dieser ohne Schaden zu nehmen bezwungen wird. Zudem kann im Kampfmodus gegen einen zweiten Spieler gespielt werden.

Turnier[]

Im Turniermodus wird das Große Turnier im Single- oder Multiplayermodus über drei Runden auf zwei verschiedenen Stages gespielt. Auch in diesem Modus findet das Finale bei Dunkelheit statt.

Verbesserung[]

Kampfmodus

Ein auf Level 110 trainierter Vegeta im Verbesserungsmodus

Im Verbesserungsmodus kann der Spieler mehrere Charaktere seiner Wahl trainieren, um die Angriffs- und Verteidigungskraft sowie die KI und Energie seines Charakters zu erhöhen. Diese aufgelevelten Charaktere können dann in einem eigenen Turnier (wenn man acht Charaktere beliebig weit trainiert hat) oder gegen einen zweiten Spieler antreten, der über eine eigene Memorycard einen eigenen trainierten Charakter mitbringt. Die Daten trainierter Charaktere aus dem Vorgängerspiel Ultimate Battle 22 können ebenfalls auf einen Charakter von Final Bout übertragen werden, wobei eine Umrechnung der Daten von Ultimate Battle 22 auf Final Bout erfolgt. Das Training erfolgt in Blöcken: im ersten Block stehen die zehn Charaktere zur Verfügung, die von Anfang an freigeschaltet sind. Sind alle zehn Charaktere besiegt, schaltet sich der erste geheime Charakter für diesen Block frei. Ist dieser auch besiegt, wird der zweite Block aktiviert, in dem die elf Charaktere aus dem ersten Block besiegt werden müssen - allerdings auf höherem Niveau. Ist dem Spieler dies gelungen, schaltet sich der zweite geheime Charakter frei. Dies geht bis zum siebten Block fortlaufend weiter bis alle 98 Kämpfe geschafft worden sind. Bereits absolvierte Blöcke können jederzeit wiederholt werden. Ziel ist es, die Lebensenergie (LE) zu steigern. Neu in Dragon Ball Final Bout sind die Kraftpunkte (KP), die Vergleiche von Charakteren mit gleicher Lebensenergie transparenter machen. Ist eine gewisse Anzahl an Kraftpunkten erreicht, steigt der Charakter in seiner Lebensenergie auf. Die einzelnen physischen Angriffe und KI-Angriffe werden jedoch nur dann stärker, wenn sie im Training auch eingesetzt werden.


Charaktere[]

Charaktere Final Bout

Alle 17 spielbaren Charaktere aus Dragon Ball Final Bout

Dragon Ball Final Bout beinhaltet überwiegend Charaktere aus Dragon Ball GT, denen Charaktere aus Dragon Ball Z beigemischt werden. Zehn Charaktere stehen von Beginn des Spiels an zur Verfügung, sieben weitere können im Kampf-Modus freigeschaltet werden, verschwinden mit Neustart des Spiels jedoch wieder.

aus Dragon Ball GT[]

  • Son-Goku (GT)
  • Son-Goku SSJ (GT)*
  • Son-Goku SSJ4*
  • Kid Goku (GT)
  • Kid Goku SSJ*
  • Trunks (GT)
  • Trunks SSJ (GT)*
  • Pan
  • Super Baby 2 (Goldener Wehraffe)**

aus Dragon Ball Z[]

  • Future Trunks SSJ*
  • Son-Gohan (Ultimativ)
  • Kid Buu
  • Vegeta SSJ
  • Vegetto SSJ*
  • Son-Goku SSJ*

aus Dragon Ball GT und Dragon Ball Z[]

  • Cell
  • Freezer (finale Form)
  • Piccolo

*muss freigeschaltet werden **nicht spielbar


Stages[]

In Dragon Ball Final Bout stehen acht Stages zur Verfügung, wobei jeder Charakter auf einer Stages beheimatet ist:

  • Turnierkampfring
  • Raum von Geist und Zeit
  • Wiese
  • Gebirge
  • Namek (zerstört)
  • Welt der Kaioshins
  • Planet Tsufuru
  • zerstörter Planet


Bilder[]

Advertisement