FANDOM


Dragon Ball AF war ursprünglich ein Aprilscherz aus dem Jahr 1997, der nach dem Ende von Dragon Ball GT kursierte – AF steht als Abkürzung für April Fool, engl. für Aprilscherz – in dem ursprünglich eine vierte Anime-Serie angekündigt wurde. Den Fake begleitend erschien unter anderem auch gefälschte Werbung für die nicht existente Serie, mit der der Serienstart belegt werden sollte, aber letztlich keinerlei Basis hatten.[1]

Mit der Zeit verselbstständigte sich dieser Aprilscherz und wurde immer mehr zu einem hartnäckigen Gerücht, zumal in der Zwischenzeit eine Vielzahl von Dōjinshi erschienen, also von Fans gezeichneten, kostenlosen oder zum Selbstkostenpreis veröffentlichten Mangas, in denen die Handlung nach eigenen Vorstellungen fortgesetzt wurde, so dass beispielsweise Son-Goku zum fünffachen Super-Saiyajin mutierte.

Referenzen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.